DIALOGIC am 3. Mai 2022: Rationale Argumente und Sachlichkeit gegen Personenkult und Genieverehrung

Dienstag, 3. Mai 2022, 18.30 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek im Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock, 1010 Wien

Warum neigen Menschen in modernen Gesellschaften dazu, sich für Personen, die in irgendeiner Weise aus der Masse der Menschen herausragen, zu begeistern und sie kultartig zu verehren? Diesen „Genies“ wird von ihren Verehrer*innen zugestanden, dass sie über Maßstäbe, die für die „breite Masse“ gelten, erhaben sind. Den Unterschied zwischen wahr und falsch brauchen sie nicht zu respektieren. Und wenn sie moralische Maßstäbe mit Füßen treten, wird dies mit ihrer welthistorischen Mission entschuldigt.
Der Philosoph Edgar Zilsel (1891-1944) untersuchte in seinen Studien zur Psychologie und Soziologie der Genie-Verehrung des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts Themen, die heute hoch aktuell sind. Sein Projekt blieb zwar Fragment, gilt aber heute als Pionierarbeit der modernen Wissenschaftsforschung.

Sagt uns Edgar Zilsels Plädoyer für rationales Argumentieren und empirische Überprüfung von Behauptungen heute noch etwas? Wie erklärt er die Attraktivität, die der Irrationalismus in seiner Zeit hatte? Was hat die Neigung zum Irrationalismus mit den modernen Naturwissenschaften zu tun?

 

Informationen und Anmeldung zur aktuellen Diskussion im Rahmen der Reihe DIALOGIC hier:
https://www.wienbibliothek.at/veranstaltungen-ausstellungen/veranstaltungskalender/dialogic-rationale-argumente-sachlichkeit

Dialogic_Personenkult_Final