43. Internationales Wittgenstein Symposium 2021

Kirchberg am Wechsel, NÖ, 8.–14. August 2021

 

100 Jahre Tractatus Logico-Philosophicus – 70 Jahre nach Wittgensteins Tod: Eine Bestandsaufnahme

Wissenschaftliche Leitung

Alois Pichler (Bergen), Esther Ramharter (Wien) & Friedrich Stadler (Wien)

Sektionen

1. Wittgenstein

2. Wittgenstein (1889–1951) – Forschung, Editionslage
und Zugangsmöglichkeiten 70 Jahre nach seinem Tod

3. Logisch-philosophische Abhandlung und
Tractatus Logico-Philosophicus – Entstehung, Übersetzung,
Veröffentlichung und Ausgaben im Kontext

4. TLP in- und außerhalb von Wittgensteins Werk
– Wechselwirkungen, Rezeptionen und kontroversielle
Wittgenstein-Interpretationen bis zur Gegenwart

5. TLP: Offene philosophische, ethische und
wissenschaftliche Fragen

6. Wittgenstein, Schlick, Waismann und der
Wiener Kreis – Eine Neubewertung

Workshop
Wittgenstein: New editions and research tools

Eingeladene RednerInnen

Hanne Appelqvist (Helsinki)
Luciano Bazzocchi (Siena)
Michael Beaney (Berlin/Aberdeen)
Anat Biletzki (Quinnipiac)
Anna Boncompagni (Irvine)
Anne-Marie Christensen (Odense)
Annalisa Coliva (Irvine)
James B. Conant (Leipzig)
Mauro Engelmann (Belo Horizonte)
Christian Erbacher (Bergen/Siegen)
Maria Carla Galavotti (Bologna)
Arthur Gibson (Cambridge)
Richard Heinrich (Wien)
Lars Hertzberg (Åbo)
Herbert Hrachovec (Wien)
Allan Janik (Innsbruck)
Wolfgang Kienzler (Jena)
James Klagge (Blacksburg)
Oskari Kuusela (East Anglia)
Jakub Mácha (Brno)
Stefan Majetschak (Kassel)
Dejan Makovec (Pittsburgh)
Cheryl Misak (Toronto)
Danièle Moyal-Sharrock (Hertfordshire)
Gabriele Mras (Wien)
Michael Nedo (Cambridge)
Martin Pilch (Wien)
John Preston (Reading)
Victor Rodych (Lethbridge)
Alfred Schmidt (Wien)
Genia Schönbaumsfeld (Southampton)
Joachim Schulte (Zürich)
Radek Schuster (Pilsen)
Anne Siegetsleitner (Innsbruck)
Jonathan Smith (Cambridge)
Ilse Somavilla (Innsbruck)
Antonia Soulez (Paris)
David G. Stern (Iowa)
Susan G. Sterrett (Wichita State)
Thomas Uebel (Manchester)
Sarah Uffelmann (Bergen/München)
Nuno Venturinha (Lissabon)
Thomas Wallgren (Helsinki)
Joseph Wang (Innsbruck)
Anja Weiberg (Wien)