40. Internationales Wittgenstein Symposium 2017

Kirchberg am Wechsel, 6. - 12. August 2017

Die Philosophie der Wahrnehmung und der Beobachtung

Wissenschaftliche Leitung:
Christoph Limbeck-Lilienau (Vienna)
Friedrich Stadler (Vienna)

Sektionen:
1. Wittgenstein
2. Wahrnehmung und Intentionalität
3. Wahrnehmung und Begriffe
4. Epistemologie der Wahrnehmung
5. Theorien der Wahrnehmung in den Kognitionswissenschaften
6. Theorien und wissenschaftliche Beobachtung

Workshop (org. Johannes Brandl und Guillaume Fréchette): „Franz Brentano und der Mythos des Gegebenen“ (anläßlich des Brentano-Zentenariums), Teilnehmer: Johannes Brandl, Guillaume Fréchette, Uriah Kriegel, Michelle Montague, Marcello Oreste Fiocco

Eingeladene RednerInnen
Johannes Brandl, Salzburg
William Brewer, London
Tyler Burge, Los Angeles
Ophélia Deroy, London
Marcello Oreste Fiocco, Salzburg
Guillaume Fréchette, Salzburg
Nivedita Gangopadhyay, Bergen
Christopher Gauker, Salzburg
Kathrin Glüer, Stockholm
Pierre Jacob, Paris
Mark Eli Kalderon, London
Uriah Kriegel, Paris
Michael G. F. Martin, London
Julian Kiverstein, Amsterdam
Sofia Miguens, Porto
Michelle Montague, Austin
Erik Myin, Antwerp
Bence Nanay, Antwerp
Matthew Nudds, Coventry
Jesse Prinz, New York
Athanassios Raftopoulos, Nikosia
Johannes Roessler, Coventry
Susanna Schellenberg, New Jersey
Hans Sluga, Berkeley
Paul Snowdon, London
David Stern, Iowa
Charles Travis, London
Michael Tye, Austin
Frédérique de Vignemont, Paris

Dokumente: Ankündigung   Anmeldeformular